Veranstaltungskalender

Öffentlicher Vortrag "Jeden geht es an" (Heiner Melching, DGP Berlin)

07.11.2018 (19:00 Uhr)

 

Die Hospiz- und Palliativbewegung hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Themen Sterben, Tod und Trauer zunehmend „gesellschaftsfähig“ werden und politische Beachtung finden. Für Schwerstkranke, Sterbende, Trauernde und ihre Angehörigen konnten erhebliche Verbesserungen der Versorgungsstrukturen und gesetzlichen Rahmenbedingungen erzielt werden. So wichtig wie diese Weiterentwicklung ist, darf dabei nicht aus den Augen verloren werden, dass es seit je her ein wesentliches Anliegen der Hospizbewegung ist, Sterben, Tod und Trauer als gesamtgesellschaftliches Anliegen zu verstehen.

Es darf nicht nur darum gehen, zunehmend Angebote zu kreieren, mittels derer verschiedene Formen der Begleitung delegiert werden, sondern es muss auch darum gehen, die Gesellschaft selbst zu befähigen, sich Schwerstkranken, Sterbenden und Trauernden zuzuwenden. Es gilt, die Hospizidee und die dahinter stehende Philosophie zu verankern als unbedingte Notwendigkeit für eine humane Gesellschaft. Denn…. jeden geht „es“ an.

Referent: Heiner Melching, Geschäftsführer Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin, Berlin

Veranstalter: Ambulanter Hospizdienst Oer-Erkenschwick in Kooperation mit Netzwerkpartnern

Datum und Uhrzeit: 7. Novermber 2018, 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Ort: Matthias-Claudius-Zentrum (Kapelle und Speisesaal), Halluinstraße 26, 45739 Oer-Erkenschwick

Details

Veranstaltungsstätte
Matthias-Claudius-Zentrum
Adresse
Halluinstraße 26, 45739 Oer-Erkenschwick
Stadt
Oer-Erkenschwick