Städtischer Baubetriebshof

Der Baubetriebshof der Stadt Oer-Erkenschwick ist ein reiner städtischer Regiebetrieb der Stadt Oer-Erkenschwick und zuständig für Fragen zur Abfallberatung, Sondermüll, Verkehrssicherungen, der allgemeinen Stadtreinigung, Winterdienst, Kanalreinigung, Grünflächen, Sportplätze, Baumpflege und dem Bestattungswesen. Auf einer Fläche von rund 14.631m² werden vielfältige Arbeiten durchgeführt. Die Arbeiten werden von 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Oer-Erkenschwick durchgeführt. Dabei werden sie von verschiedensten Fahrzeugen und Maschinen unterstützt.

Leben_Umwelt

Fotos: Thomas Wozniak

Den Abfuhrkalender 2019 der Stadt Oer-Erkenschwick können Sie an dieser Stelle herunterladen.

Sperrmüll / Leerungstage
Haben Sie Fragen zum Sperrmüll oder Leerungstagen?
Zentrale Baubetriebshof
An der Feuerwache 10
45739 Oer-Erkenschwick
Zimmer 01, Telefon: 02368 - 9171-0

Sammelsysteme
Haben Sie Fragen zu unseren Sammelsystemen DSD, Restmüll, Bioabfall oder der Papiertonne?
Abfall und Umweltschutz
An der Feuerwache 10
45739 Oer-Erkenschwick
Zimmer 10, Telefon: 02368 - 9171 -34 oder -14

Grünflächen und Bäume
Haben Sie Fragen zu Grünflächen oder Bäumen?
Grünanlagen und Baumschutz
An der Feuerwache 10
45739 Oer-Erkenschwick
Zimmer 06, Telefon: 02368 - 9171-15

Müllgebühren und Behältervolumen
Haben Sie Fragen zu Ihren Müllgebühren oder möchten Sie Ihr Behältervolumen wechseln?
Abgaben
An der Feuerwache 10
45739 Oer-Erkenschwick
Telefon: 02368 - 9171-13

Abfälle, die der Baubetriebshof nicht annimmt
Haben Sie Abfälle die der Baubetriebshof nicht annimmt?
Zentraldeponie Emscherbruch
Wiedehopfstraße 30
45892 Gelsenkirchen
Telefon: 0209-97056

Öffnungszeiten
Öffnungszeiten im Überblick

 

Baubetriebshof
Mo.-Do. 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Fr. 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Containerstation
Mo. von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Do. von 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Fr. von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr
sowie jeden 1 Samstag im Monat in der Zeit von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr.
(Umweltbrummi von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr)

Die Containerstation des städtischen Baubetriebshofes steht Ihnen

Montags von 07.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Donnerstags von 07.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitags von 07.30 Uhr bis 12.00 Uhr
sowie jeden 1. Samstag im Monat in der Zeit von 07.30 Uhr bis 13.00 Uhr

zur Verfügung.

Bitte führen Sie Ihren Personalausweis zur eindeutigen Kontrolle, ob Sie Oer-Erkenschwicker Bürger und somit an die städtische Müllabfuhr angeschlossen sind, mit.

 

Eine sinnvolle Verwertung kann nur bei Trennung der Abfallstoffe erfolgen. An der Containerstation/Wertstoffhof müssen diese separat abgelegt werden. Berücksichtigen Sie dies u.U. beim Beladen ihres Fahrzeuges!


Sollten Sie Abfälle in größeren Mengen verwerten wollen, sprechen Sie mit Ihrer Abfallberatung der Stadt Oer-Erkenschwick. Tel. 9171 - 14

Seit dem 02. September 2013 hat der Baubetriebshof den Bürgerservice aus dem alten Verwaltungsgebäude herausgelöst. In den ehemaligen Büros der Fensterbaufirma Kahlen gibt es jetzt ein Servicecenter, in dem alle Fragen rund um das Thema Abfall beantwortet werden:

  • Abfallberatung
  • Infotheke
  • Sperrmülltermine
  • Behältertausch
  • Restmüllsäcke


Die Mitarbeiter vom Serviceteam beraten Sie gerne. Ebenso erfolgt hier der Empfang für Besucher der Verwaltung des Baubetriebshofes. Menschen mit Handicap haben die Möglichkeit das Servicecenter barrierefrei über eine Rampe zu besuchen.

Wo finden Sie uns?
Auf der Zufahrt zur Containerstation finden Sie uns auf der linken Seite "SERVICECENTER" (rechte Seite liegt die Feuerwehr)

Wie erreichen Sie uns?
Telefonisch unter 02368 / 9171-0
Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Mit dem Fahrrad -> Fahrradständer sind vorhanden
Mit dem PKW -> vier Besucherparkplätze und ein Behindertenparkplatz stehen bereit

Wann erreichen Sie uns?
Das Servicecenter ist:
Mo. - Do. von 07:30 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr
und Fr. von 07:30 - 12:00 Uhr geöffnet

Die Containerstation ist:
Mo. von 07:30 - 15:00 Uhr
Do. von 07:30 - 18:00 Uhr
Fr. von 07:30 - 12:00 Uhr
und jeden 1. Samstag im Monat von 07:30 - 13:00 Uhr geöffnet

In einem Besprechungsraum können sich Gruppen, Schulklassen, etc. nach vorheriger Anmeldung zum Thema Abfall informieren.
Die Restmülltonne wird mit Abfallstoffen aus Haushalten befüllt, wie zum Beispiel erkaltete Asche und Schlacke, Hauskehricht, Lumpen, Porzellan- und Bleikristallscherben sowie hygienische Artikel. Der Leerungsrhythmus erfolgt 14-tägig und ist im Abfallkalender einfach und übersichtlich dargestellt.

Saubere Wertstoffe, wie zum Beispiel Papier, Bioabfall, Glas,Verpackungsmaterialien und Schadstoffe (z.B. Farben und Lacke etc.) gehören nicht in den Restmüll!
Sollte Ihr Abfallvolumen vorübergehend mal nicht ausreichen, können städtische Restmüllsäcke mit einem Volumen von 120 Liter Inhalt bei der Bäckerei Kettler, an der Infotheke im Rathaus, oder direkt beim Baubetriebshof in dem Servicebüro für 6.- €/Stück erworben werden.

Die Höhe Ihrer Restmüllgebühren richtet sich nach der Tonnengröße. Die Restmülltonne wird Ihnen in den Größen 80, 120, 240 und 1100 Liter angeboten. Papiertonne, Biotonne und gelbe Tonne werden Ihnen kostenlos im Verhältnis des Restmüllvolumen mit aufgestellt.

Genaue Gebühren erfragen Sie bitte unter 02368 / 9171-0.
Laub auf öffentlichen Wegen (Gehwege, Verbindungswege) muss von dem jeweiligen Anlieger entfernt werden. Egal ob das Laub von städtischen Bäumen oder vom Nachbargrundstück ist. In den Straßen mit städtischen Bäumen bietet der Baubetriebshof den Service der Abholung des Straßenlaubs mit dem Laubsauger an. Dieses darf jedoch nicht in Säcken verpackt sein und nicht aus den Gärten stammen. Auch Äste, Zweige und Rasenschnitt haben dort nichts verloren. Laub, wie auch Grünabfälle werden an der Containerstation angenommen´.
Gartenabfälle sind wertvolle Rohstoffe, die Sie dem Naturkreislauf Ihres Gartens nicht entziehen sollten. Verwerten Sie deshalb Gartenabfälle soweit wie möglich zur Kompostierung. Die Kompostierung im eigenen Garten ist Abfallvermeidung und spart zusätzlichen Pflanzendünger. Ist Ihnen eine Kompostierung aus Platzgründen nicht möglich, steht Ihnen die Biotonne zur Verfügung.

Die Biotonne wird mit organischem Material zum Beispiel Speiseresten, Obst-, Eier- und Gemüseschalen befüllt. Nicht in den Bioabfall gehören zum Beispiel Kehricht, Staubsaugerbeutel, Plastiktüten oder Haustierstreu. Der Leerungsrhythmus erfolgt 14-tägig.

Sollten Fragen zum Kompostieren oder zur Biotonne bestehen, wenden Sie sich an Ihre Abfallberatung der Stadt Oer-Erkenschwick Tel. 9171 - 34.
Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch an Papier liegt in Deutschland bei etwa 200 kg/Jahr. Dafür wird sehr viel Rohstoff, sprich Holz, verbraucht. Zudem bringt die Produktion dieser Papiermengen erhebliche Umweltbelastungen mit sich und viel zu viel davon landet wieder auf dem Müll. Durch die Verwendung von Altpapier für die Papierproduktion werden die Wälder geschont, Energie eingespart und weniger Wasser verbraucht. Die Sammlung von Altpapier, Pappe und Kartonagen aus privaten Haushalten erfolgt in Oer-Erkenschwick über eine hauhaltsnahe Sammlung mit Müllbehältern in den Größen 120, 240 und 1.100 Liter Tonnen. Die Leerung erfolgt im 4-Wochen-Rhythmus.

Zusätzlich können gesammelte Papiermengen und größere Kartonagen beim Baubetriebshof der Stadt Oer-Erkenschwick kostenlos abgegeben werden, um sie einer sinnvollen Verwertung zuzuführen. Bitte geben Sie keine Getränkeverpackungen, Kunststofftaschen, verunreinigtes und nasses Papier oder Tapetenreste in Ihre Papiertonne. Die Papiertonne (Blaue Tonne) wird Ihnen kostenlos im Verhältnis des Restmüllvolumen mit aufgestellt.

Auf schriftlichen Antrag kann die Stadt zusätzliche Papiertonnen aufstellen. Bei Fragen oder Beantragung einer Blauen Tonne wenden Sie sich bitte an Ihre Abfallberatung der Stadt Oer-Erkenschwick Tel. 9171 -34 oder -14.
Die Zuständigkeit im Bereich der Gelben Tonne unterliegt nicht der Stadt Oer-Erkenschwick. Seit dem 01. Januar 2004 wird das Einsammeln und Befördern von Verpackungsmaterialien von einer, durch einen Systembetreiber des Dualen Systems beauftragten Firma, durchgeführt. Das Bestücken der gelben Tonne oder des gelben Sackes hat sich nicht geändert. In die gelbe Tonne/Sack dürfen alle Verpackungsmaterialien mit einem grünen Punkt, ausgenommen sind Verpackungen aus Papier, Pappe oder Glas. Die Leerung erfolgt 14-tägig und ist im Abfallkalender der Stadt Oer-Erkenschwick übersichtlich dargestellt.

Sollten Fragen zur gelben Tonne bestehen, wenden Sie sich an die Firma "Remondis" - Hotline für Bürger: 0800-1223255.
Der Umweltbrummi nimmt aus Oer-Erkenschwicker Haushalten Problemabfälle kostenfrei in haushaltsüblichen Mengen entgegen. Dazu gehören z.B. Quecksilberthermometer, Leuchtstoffröhren, Faserstifte, Batterien, Altmedikamente, Spraydosen, Pflege und Reinigungsmittel sowie Farben und Lacke. Der Umweltbrummi steht Ihnen jeden 1. Samstag im Monat am Baubetriebshof und jeden 3. Dienstag im Monat in Oer-Erkenschwick zur Verfügung und hält dabei zu bestimmten Zeiten in allen Stadteilen:

10.00 Uhr bis 10.30 Uhr Honermann-Siedlung / Sportplatz Rot-Weiß
11.00 Uhr bis 11.30 Uhr Ortsteil Oer / Josefstraße
12.00 Uhr bis 13.00 Uhr Hünenplatz in Klein-Erkenschwick
14.00 Uhr bis 15.00 Uhr Parkplatz hinter der Neuen Mitte

Die Altölentsorgung ist bereits beim Kauf von neuem Öl im Einzelhandel bezahlt. Das Altöl kann daher bei Nachfrage im Einzelhandel kostenlos zurückgegeben werden.