Stadtradeln 2018 in Oer-Erkenschwick

Stadtradeln

STADTRADELN 2018 in Oer-Erkenschwick stellte, wie auch im Vorjahr, das Fahrrad (auch E-Bikes und Pedelecs) als CO2-freies Verkehrs- und Transportmittel in den Mittelpunkt. Die dreiwöchige Aktion Anfang Juni diesen Jahres begann im Stimberg-Stadion. Dort gab der Oer-Erkenschwicker Triathlet Andreas Niedrig das Startsignal, der Bürgermeister Carsten Wewers sowie die Versehrtensportgemeinschaft, angeführt durch Herrn Wiehn und Herrn Skrzypczak und viele Bürger Oer-Erkenschwicks traten für 10 Runden kräftig in die Pedale. Die daran anschließende Tour endete am Bergbau- und Geschichtsmuseum in einem gemütlichen Zusammensein mit Grillwürstchen.
Es folgten weitere Touren, unter anderem zur Hoheward und zum Knappmannsteich, geplant und angeführt durch die Herren Skrzypczak und Wiehn. Die Abschlusstour, vorbereitet von Herrn Grzeskowiak, Leiter Fachdienst 3 der Stadtverwaltung Oer-Erkenschwick, führte mit diversen Besichtigungspunkten durch die Stadt bis hin zur Sportanlage des FC 26 Erkenschwick.

Zur offiziellen Abschlussfeier wurde am 15.11.2018 ins Rathaus eingeladen, um die Ergebnisse aus der dreiwöchigen Aktion zu präsentieren, die Sieger zu ehren, den ausgelosten Gewinnern zu gratuliere und die Sachpreise zu überreichen.
In den drei Hauptkategorien wurden:

Das Team mit den meisten Kilometern insgesamt:
VSG OE (20 Personen) mit 5.053 km unter der Leitung von Herrn Wiehn.

Das Team1 mit den meisten Kilometern pro Person:
Mucklino (Frau Britta Szymczak und Herr Andreas Hölter) mit 1.005 km/Person.

Die Person mit meisten Kilometern aus dem Offenen Team für Oer-Erkenschwick:
Herr Franz Fahnenbrock mit 757 km

geehrt.

In den drei Wochen STADTRADELN haben sich 121 aktive Radelnde in 14 Teams organisiert und eine Strecke von unglaublichen 23.539 km per Rad zurückgelegt. Umgerechnet sind das 3.342 kg CO2, welche nicht zu Lasten der Umwelt gingen.

Gedankt wurde ferner allen Mitwirkenden, die diese Kampagne unterstützt und diese Aktion ermöglicht haben:

Herr Andreas Niedrig, der STADTRADELN 2018 in Oer-Erkenschwick mit schwingender Fahne im Stimberg-Stadion eröffnet und je 10 Bücher und DVDs als Sachpreise gespendet hat.

Herr Wiehn und Herr Skrzypczak haben mit ihrer Versehrtensportgemeinschaft tüchtig in die Pedale getreten und drei Touren außerhalb ihrer wöchentlichen Radtouren organisiert und angeboten.

Herr Grzeskowiak plante und führte die Abschlusstour mit vielen Besichtigungspunkten, u.a. Firma Feld GmbH und BIG WHEEL.
Der TuS 09, das Bergbau & Geschichtsmuseum und auch der FC 26 Erkenschwick stellten für den Auftakt und den Abschluss ihre Räumlichkeiten und Außenanlagen zur Verfügung.

EDEKA Zierles stellte einen Großteil der Würstchen, welche nach der Tour zum Auftakt am Bergbau & Geschichtsmuseum und nach der Abschlusstour beim FC 26 Erkenschwick gemütlich verzehrt wurden.
Die Volksbank unterstützte mit einer Sachspende von 20 Fahrradschlössern für die ausgelosten Teilnehmer.

BIG WHEEL war zum einen Besichtigungspunkt während der von Herrn Grzeskowiak geführten Abschlusstour und stellte zum anderen gemeinsam mit der Stadtentwicklungsgesellschaft SEG Gutscheine und Sachpreise für die Gewinner in den drei Hauptkategorien.

Die SEG sponserte darüber Sportflaschen für die ausgelosten Gewinner der Sachpreise.

Die Firma Feld GmbH und der Löschzug Oer waren ebenfalls Besichtigungspunkte auf der Abschlusstour und verdienen gleichermäßen ein Dankeschön für die Beteiligung und Unterstützung.

Danke für die Zusammenarbeit, das Wirken im Hintergrund, die unterstützende Werbung. Allein mit dem Engagement der Bürger Oer-Erkenschwicks wurde STADTRADELN 2018 zu einer so erfolgreichen und Freude bringenden Aktivität.
Wir freuen und bereits auf das neue Jahr und hoffen auf genauso viel Einsatz. Dankeschön.