Stadtradeln 2019

Stadtradeln_2019

STADTRADELN 2019 in Oer-Erkenschwick ist mit tollen Ergebnissen zu Ende gegangen. 170 aktive Radelnde haben sich in 16 Teams organisiert und bemerkenswerte 31.921 km mit dem Fahrrad zurückgelegt. Oder anders ausgedrückt: das 0,8-fache des Äquators. Doch was bedeuten diese Kilometer im Sinne des Klimaschutzes? Ganz klar, es geht um CO2 Vermeidung.

Lt. Angaben des Umweltbundesamtes kann jeder geradelte Kilometer in CO2 Vermeidung umgerechnet werden, denn pro Personen-km werden 142 g CO2 vermieden.

Und somit wurden während der dreiwöchigen Kampagne des Klimabündnis beim diesjährigen STADTRADELN in Oer-Erkenschwick etwa 4,53 t CO2 - Ausstoß vermieden. Mit dieser Leistung geht einher, dass unter den 17 Städten in der Metropole Ruhr Oer-Erkenschwick den 5. Platz in der Rubrik „Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern pro Einwohner*in in der Metropole Ruhr“ erreichte.

Dieses hervorragende Ergebnis haben wir den aktiven Radelnden zu verdanken. Besonders hervorzuheben sind die Mitglieder der Vereine:

Versehrtensportgemeinschaft, mit 31 Radelnde, 6809 km und 967 kg CO2 und Radtouren und Wandern TuS 09, mit 32 Radelnde, 5971 km und 848 kg CO2.

Aus beiden Vereinen haben Herr Wiehn (VSG), Herr Skrzypczak (VSG) und Herr Lörcks (TuS 09)  zusammen mit Herrn Czarnik (GWE) 11 Touren für diesen Zeitraum geplant und angeführt. Erstmals nahm auch eine Schulklasse beim STADTRADELN teil. Schüler des Willy-Brandt-Gymnasiums, welche sich in den vergangenen Jahren mit ihrem Projekt „WBG for Africa“ stark für den Klimaschutz engagierten, zeigten nun auch für Oer-Erkenschwick Rad-Power und schafften 1189 km und somit 169 kg CO2.

Hervorragende Ergebnisse wurden auch von folgenden Gruppen erreicht:

• Offenes Team – Oer-Erkenschwick:  4497 km und 639 kg CO2
• Radelquartett:    4122 km und 585 kg CO2
• Döspaddler:    2286 km und 325 kg CO2
• Bio-Station:    1466 km und 208 kg CO2 
• Fahrradfrösche:    1415 km und 201 kg CO2
• Fahrradpendler:    1061 km und 151 kg CO2
• Funkamateure OV N 18:   942 km und 134 kg CO2
• FC Familie:    686 km und 98 kg CO2
• Die Olschie`s:    584 km und 83 kg CO2
• Mucklino:    437 km und 62 kg CO2
• Senior-Miners-Biking-Team:  626 km und 37 kg CO2
• Reinartz:    155 km und 22 kg CO2
• CDU-Die Stimbergstraße Partei:   39 km und 6 kg CO2

Es gab zudem bemerkenswerte Einzelleistungen, sowohl von Radelnden aus dem Offenen Team Oer-Erkenschwick als auch aus anderen Teams. Denn nach wie vor steht nicht nur die Radverkehrsförderung und Verbesserung der Infrastruktur, sondern auch der Teamgedanke innerhalb der weltweiten Kampagne STADTRAELN im Vordergrund. Das Klimabündnis formuliert die Idee hinter STADTRADELN  in einem wunderbaren Satz: „Jede Fahrt mit dem Rad ist praktizierter Umwelt- und Klimaschutz – nahezu zwangsläufig, das ist ja das Gute daran!“

Das Gute daran für Oer-Erkenschwick ist, dass wir in 2020 mit STADTRADELN wieder an den Start gehen. Dankeschön an alle Radelnden, Mitwirkenden, Sponsoren.