Baustellenüberrsicht Mai 2018

In den kommenden Tagen kündigen sich im Stadtgebiet einige, kleinere Baustellen an. Betroffen sind die Westerbachstraße, die Groß-Erkenschwicker-Straße, der Mühlenweg, die Freiheitstraße und die bei Fußgängern und Radfahrern beliebte Zechentrasse in Oer. Alle Details zu den Baustellen und damit verbundenen, temporären Einschränkungen findet Ihr in unserer Baustellenübersicht: www.oer-erkenschwick.de/verkehr/

ver.di-Warnstreik am Dienstag, 10. April 2018

Die Gewerkschaft ver.di hat die Tarifbeschäftigten der Stadtverwaltung für den heutigen Dienstag, 10. April 2018, zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Betroffen von den Auswirkungen ist das Bürgerbüro (schließt bereits um 12:00 Uhr) sowie die städtische Müllabfuhr. Diese wird ausfallen und am Mittwoch nachgeholt. Dies betrifft den Restmüll, die Bio- und die Papiertonne, die gelbe Tonne (Remondis) wird planmäßig abgeholt. Die nachfolgenden Touren für Mittwoch und Donnerstag verschieben sich um jeweils einen Tag. Zusätzlich ist durch den Warnstreik im öffentlichen Dienst heute mit weiteren Einschränkungen im Bereich der Stadtverwaltung zu rechnen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Stadt Oer-Erkenschwick sucht Schöffen

Schoeffen_Justitia

Im ersten Halbjahr 2018 sind bundesweit von den Gemeinden die Vorschlagslisten für die Wahl der Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 zu erstellen. Gesucht werden in unserer Stadt Frauen und Männer, die am Amtsgericht Recklinghausen und am Landgericht Bochum als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen. Die Bewerber müssen in der Gemeinde wohnen und am 01.01.2019 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein. Wählbar sind nur deutsche Staatsangehörige, die zur Ausübung des Amtes auch körperlich in der Lage sind. Weitere formale Gegebenheiten, die einer Bewerbung entgegenstehen könnten, werden mit den Bewerbern ggf. in einem persönlichen Gespräch mit der Verwaltung abgeklärt.

Schöffen sollten sich in verschiedene soziale Milieus hineindenken und das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können. "Im Strafrecht muss auf ein Gramm Rechtskenntnis ein Zentner Menschenkenntnis kommen" (Gustav Radbruch).

Die Verantwortung eines Schöffen findet ihren deutlichsten Ausdruck in der Tatsache, dass für jede Verurteilung und jedes Strafmaß eine Zwei-Drittel-Mehrheit in dem Gericht erforderlich ist. Gegen beide Meinungen der Schöffen kann in Deutschland niemand verurteilt werden. Jedes Urteil, das gesprochen wird - gleichgültig ob Verurteilung oder Freispruch -, haben die Schöffen daher mit zu verantworten. Dazu bedarf es ebenso der Standfestigkeit wie der Flexibilität im Vertreten der eigenen Meinung auch gegenüber den Berufsrichtern. Den Schöffen steht in der Hauptverhandlung das Fragerecht zu. Sie müssen in der Lage sein, auf den Angeklagten und andere Prozessbeteiligte eingehen zu können und an der Beratung argumentativ teilzunehmen.

Download "Bewerbungsformular Schöffen (PDF)"

Download "Bewerbungsformular Jugendschöffen (PDF)"

Schöffen in Jugendstrafsachen sollten zudem in der Jugenderziehung über besondere Erfahrung verfügen.

Wer sich zur Ausübung dieses Amtes in der Lage sieht, kann sich für das Schöffenamt in Erwachsenenstrafsachen bis zum 09.03.2018 im Bürgerbüro des Rathauses Zimmer 1.008 (Tel.: 691-234 oder 691-267) bewerben und wird dort in eine entsprechende Vorschlagsliste aufgenommen.

Interessenten für das Amt eines Jugendschöffen wenden sich bitte zeitnah an das Jugendamt im Rathaus II Zimmer 2.005 (Tel.: 691-342)

Folgende Angaben sind für die Bewerbung erforderlich:
- Familienname
- Geburtsname, wenn er anders als der Familienname lautet
- Vorname
- Geburtsort
- Geburtstag
- Beruf (bei Bediensteten des öffentlichen Dienstes möglichst unter Angabe des Tätigkeitsbereichs)
- Anschrift
- frühere Schöffentätigkeiten

Interessenten sollten für kurzfristige Rückfragen eine Telefonnummer angeben. Bewerber für das Schöffenamt sollten darüber hinaus mitteilen, ob sie alternativ auch für das Amt eines Jugendschöffens zur Verfügung stehen. Entsprechend sollten Bewerber für das Amt eines Jugendschöffen angeben, ob sie alternativ auch das Amt als Schöffe annehmen könnten.

Über die abschließende Aufnahme in die Vorschlagslisten entscheidet der Rat bzw. der Jugendhilfeausschuss.

Geänderte Öffnungszeiten am Rosenmontag

Die Stadtverwaltung Oer-Erkenschwick schließt für den Publikumsverkehr am Rosenmontag, 12. Februar 2018, bereits um 12:00 Uhr. Diese Regelung betrifft auch die Nebenstellen der Verwaltung wie das Jugend- und das Sozialamt. Der Baubetriebshof sowie die Containerstation schließen bereits um 11:30 Uhr. Das Jobcenter hat an diesem Tag wie gewohnt von 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet.

2. Bürgerforum zum integrierten Stadtentwicklungskonzept

Die ersten Beteiligungsprozesse zur Erarbeitung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) für den Bereich der Innenstadt Oer-Erkenschwicks haben im ersten Halbjahr des letzten Jahres einen großen Zulauf interessierter Bürgerinnen und Bürger erfahren. Aus den so gewonnenen Erkenntnissen und Informationen, den gesammelten Eindrücken und Ideen, den vorgebrachten Äußerungen und den aufgezeigten Problemfeldern wurden im Laufe des zweiten Halbjahres 2017 verschiedene Schlüsse gezogen, die sich in den ersten Ergebnisse wiederfinden.

Zudem hat ein beauftragtes Planungsbüro einen ersten Entwurf für eine mögliche Gestaltung, Neuordnung und Aufwertung des Innenstadtbereiches erarbeitet. Diese Ergebnisse werden im Rahmen des Bürgerforums vorgestellt. Das weitere Vorgehen sieht nun vor, den gesamten Prozess der ISEK-Erarbeitung unter ein entsprechendes Leitbild zu stellen. Dieses Leitbild soll mit Ihnen im Bürgerforum definiert werden. Zudem besteht die Möglichkeit, den ersten Entwurf des Projektkataloges einzusehen und zu kommentieren.

Herzlich möchte die Stadtverwaltung Sie daher einladen, am zweiten Bürgerforum am 15.Februar 2018, Beginn 18:30 Uhr in der Mensa des Schulzentrums Christoph-Stöver-Straße 4 in 45739 Oer-Erkenschwick, teilzunehmen. Zur besseren Planung und Organisation der Veranstaltung wäre eine kurze Rückmeldung über nachfolgenden Link wünschenswert: www.seg-oe.de/isek/

Sollte Ihnen eine Rückmeldung auf dem vorgenannten Wege nicht möglich sein oder sollten Sie Rückfragen zum Bürgerforum haben, stehen Ihnen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung Frau Husmann (Tel.: 691 368) und Herr Händschke (Tel.: 691 243) gerne zur Verfügung.

Wälder im Kreis Recklinghausen bleiben gesperrt

Die_Haard

Die Wälder im Kreis Recklinghausen dürfen auch nach diesem Wochenende nicht wieder betreten werden. Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW hat soeben das Verbot bis voraussichtlich Sonntag, 18. Februar 2018, verlängert. Grund für die Sperrung der Wälder: Durch den Sturm "Friederike" befinden sich unter anderem noch lose Äste in den Kronen der Bäume, die Besucher des Waldes verletzen können.

Sturmtief "Friederike"

Sturmtief_FriederikeEine Zwischenbilanz zum Sturmtief "Friederike":
Bäume, die auf Häuser und Autos gestürzt sind, Verletzte, denen umherfliegende Gegenstände Verletzungen im Gesicht zugefügt haben - allein in den ersten zwei Stunden von Unwetter Friederike sind in der Kreisleitstelle der Feuerwehr über 600 sturmbedingte Notrufe eingegangen. Nachdem es im Vormittagsbereich immer wieder zu kurzfristigen Ausfällen des Notrufs gekommen ist, läuft die 112 inzwischen wieder stabil.

Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW hat per Ordnungsbehördlicher Verordnung alle Wälder im Kreis Recklinghausen gesperrt. Diese Sperrung gilt bis zum 28. Januar 2018, 24 Uhr.

Diverse Straßen im Kreisgebiet sind aktuell gesperrt, eine Übersicht dazu bietet das Geoportal des Kreises Recklinghausen.

Geänderte Öffnungszeiten Bürgerbüro

Für den Zeitraum von Montag, 15. Januar 2018, bis Freitag, 26. Januar 2018, werden für das Bürgerbüro aufgrund personeller Engpässe veränderte Öffnungszeiten eingerichtet:

MO - MI08:30 - 12:00 Uhr
DO08:30 - 12 Uhr14:00 Uhr - 17:00 Uhr
FR08:30 - 13:00 Uhr

Wir danken für Ihr Verständnis.

Weihnachtsgrußwort & Öffnungszeiten

Die Stadtverwaltung wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr 2018. Das ausführliche Weihnachtsgrußwort von Bürgermeister Carsten Wewers können Sie an dieser Stelle einsehen. Bitte beachten Sie, dass in der kommenden Woche sämtliche Dienststellen der Stadtverwaltung geschlossen sind. Erster Öffnungstag des Rathauses in 2018 ist Dienstag, der 02. Januar 2018.

Vollsperrung der Recklinghäuser Straße

Holzbruecke_in_Oer

In der Nacht von Freitag, 15. Dezember 2017, auf Samstag, 16. Dezember 2017, wird die Recklinghäuser Straße auf Höhe der Oerer Holzbrücke für einige Stunden voll gesperrt. Die Brücke wird aufgrund eines Pilzbefalles im Holz von ca. 22:00 Uhr bis 01:30 Uhr demontiert und anschließend abtransportiert. Die Sperrung erfolgt durch den Kreis Recklinghausen, eine Neuerrichtung der Brücke avisiert die Kreisverwaltung für das kommende Jahr. Wir bitten schon jetzt um Ihr Verständnis.

Innovation City - Bewohnerbefragung

Befragung_Logos

Ab sofort startet die Bewohnerbefragung im Quartier Groß-Erkenschwick. Im Rahmen der Konzeptphase des InnovationCity roll out sollen so im „Künstler- und Gewerkschafterviertel“ wesentliche Informationen zu den Gebäuden wie auch den Interessen und gewünschten Hilfestellungen der Bewohner gewonnen werden. Dies geschieht über eine Online-Befragung, die die Innovation City Management GmbH (ICM) in Abstimmung mit der Stadt Oer-Erkenschwick entwickelt hat und noch bis Mitte Januar 2018 läuft. Alle Bewohner des Quartiers können sich über die Internetseite www.icrollout.de/befragung-oer-erkenschwick aktiv an der Konzepterstellung beteiligen. Bewohner, die keine Möglichkeit haben im Internet die Befragung auszufüllen, können diese mit einem Anruf direkt bei den Ansprechpartnern der ICM kostenlos anfordern und erhalten den Fragebogen postalisch.

Zur Online-Befragung
Unter folgendem Link können die Einwohner des Quartiers Groß-Erkenschwick (Künstler- und Gewerkschafterviertel) an der Befragung teilnehmen:
www.icrollout.de/befragung-oer-erkenschwick

Lageplan
Unter folgendem Link können Sie den Lageplan für das Quartier Groß-Erkenschwick downlaoden:
www.oer-erkenschwick.de/download/Lageplan.pdf

Sowohl Eigentümer als auch Mieter gefragt
„Wir wollen allen Bewohnern im Projektgebiet die Chance geben, ihre Themen und Wünsche mitzuteilen und so aktiv an dem InnovationCity-Prozess teilzunehmen. Nur so können wir passende Konzepte erstellen, von denen nachher Eigentümer und Mieter profitieren können“, erklärt Sebastian Bittrich, Projektleiter Marketing & Kommunikation der ICM. Die Bewohner des Stadtteils spielen in der InnovationCity-Konzepterstellung eine besondere Rolle: Sie kennen ihr Umfeld am besten und können aufzeigen, wo gehandelt werden soll. Darüber hinaus ist es wichtig, sowohl von Gebäudeeigentümern als auch von Mietern zu erfahren, wie sie bei der energetischen Modernisierung ihrer Häuser bzw. beim Stromsparen unterstützt werden können. In der Befragung werden neben allgemeinen Informationen zum Befragten auch Daten zu den bewohnten Gebäuden und dem Stadtteil erhoben sowie spezielle Fragen für Gebäudeeigentümer und Mieter gestellt. Die erhobenen Daten werden anonym behandelt, eine Abfrage des Namens oder der Hausnummer erfolgt nicht. Lediglich die Nennung der Straße ist notwendig, um festzustellen, ob der Teilnehmer auch im Projektgebiet wohnt. Um welches Gebiet es genau geht, sehen die Bürger auf einer entsprechenden Karte, die neben der Befragung abgebildet ist. Die Teilnahme selbst dauert nur wenige Minuten.

Bewohner, die keine Möglichkeit haben, den Fragebogen im Internet auszufüllen, können sich direkt an Sebastian Bittrich (sebastian.bittrich@icruhr.de, 02041 70 5047) wenden und erhalten den Fragebogen per Post mit frankiertem Rückumschlag. Selbstverständlich kann der ausgefüllte Fragebogen auch direkt im Rathaus abgegeben oder in den dortigen Briefkasten geworfen werden.

InnovationCity roll out
Der Name „InnovationCity roll out“ steht für eines der größten Projekte des Strukturwandels im Ruhrgebiet. Alle wichtigen Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Projekt des „InnovationCity roll out“ und Informationen zum Quartier finden sich an dieser Stelle.

05. Oktober 2017 - Standesamt geschlossen

Aufgrund einer Fortbildungsveranstaltung bleibt das Standesamt der Stadt Oer-Erkenschwick am Dienstag, den 10. Oktober 2017 ganztägig geschlossen.

05. Oktober 2017 - FairTrade-Zertifizierung

 FairTrade_Zertifizierung

Im Frühjahr 2016 hat der Rat der Stadt Oer-Erkenschwick einstimmig den Beschluss gefasst, sich um die Auszeichnung „FairTrade-Town" zu bewerben. Gemeinsam mit Akteuren aus der Verwaltung, der Bürgerschaft und der Wirtschaft wurden von Herbst 2016 bis Sommer 2017 alle Bewerbungskriterien erfüllt und nun positiv durch das Prüfgremium der Zertifizierungsstelle „TransFair" bewertet. Ob im Rathaus, im Weltladen, im Café, in der Schule, im Sportverein oder im Einzelhandel: Der "Faire Handel" ist in Oer-Erkenschwick angekommen. "Es geht uns aber nicht nur um das Gütesiegel, faire Schokolade und fairen Kaffee, sondern um Nachhaltigkeit", sagt Bürgermeister Carsten Wewers. Die Auszeichnung ist somit auch ein Startschuss, das Thema des "Fairen Handels“ in Oer-Erkenschwick dauerhaft zu forcieren. Die Stadt Oer-Erkenschwick wird alle beteiligten FairTrade-Partner im Zuge der bevorstehenden Auszeichnungsveranstaltung ausführlich vorstellen. (Foto: Stimberg Zeitung)

05. Oktober 2017 - Tannen für die Advents- und Weihnachtszeit

Baubetriebshof_Tannen
Für die Advents- und Weihnachtszeit sucht der Baubetriebshof noch einige schön gewachsene Fichten oder Tannen mit einer Höhe von sechs bis acht Metern. Die Nadelbäume sollten gut zugänglich sein, das Fällen und der Transport wird vom Team des BBH organisiert. Wer einen solchen Baum besitzt und ohnehin eine Beseitigung plant, kann sich telefonisch (9171-0) oder per Mail (baubetriebshof@oer-erkenschwick.de) beim BBH melden.

19. September 2017 - Wahlaufruf zur Bundestagswahl

Wahlaufruf_OE
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am kommenden Sonntag, 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Wählen ist ein demokratisches Grundrecht und die wichtigste Beteiligungsmöglichkeit für Bürgerinnen und Bürger. Nur wer zur Wahl geht, bestimmt aktiv mit, wer unser Land in den nächsten Jahren repräsentieren und regieren wird. Ich möchte daher alle Wahlberechtigten ausdrücklich ermutigen, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und damit aktiv zu einer überzeugenden Wahlbeteiligung beizutragen. An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei allen freiwilligen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern bedanken. Ohne bürgerschaftliches Engagement wäre eine Durchführung von Wahlen schlichtweg nicht möglich. Die Wahllokale sind am kommenden Sonntag von 08.00 - 18.00 Uhr geöffnet, das Wahlergebnis für Oer-Erkenschwick wird noch am Wahlabend online gestellt.

Herzlichst, Ihr
Carsten Wewers
Bürgermeister

05. September 2017 - Heimat shoppen

Heimat shoppen
Mehr als 1.700 Händler, Gastronomen und Dienstleister aus dem Münsterland und der Emscher-Lippe-Region beteiligen sich am 8. und 9. September an der Aktion der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen. Auch Betriebe aus Oer-Erkenschwick sind erstmals mit dabei. Zu erkennen sind sie an den Plakaten mit dem auffälligen Logo, die in den teilnehmenden Geschäften hängen. [Mehr]

28. Juli 2017 - Bürgerbüro ab 12:00 Uhr geschlossen

Aus organisatorischen Gründen ist das Bürgerbüro der Stadt Oer-Erkenschwick am Montag, 31. Juli 2017, ab 12:00 Uhr mittags geschlossen. Am kommenden Dienstag, 01. August 2017, ist das Bürgerbüro dann wieder wie gewohnt für Sie geöffnet.

27. Juli 2017 - Sonderkarten für Maria Vollmer

Maria_Vollmer_Programm
Im Frühjahr fiel die geplante Veranstaltung mit Maria Vollmer in der Stadthalle buchstäblich ins Wasser. Für den Ersatztermin am 23. September 2017 stellt die Gleichstellungsbeauftragte Annegret Holzapfel wieder Karten zum Sonderpreis zur Verfügung, um an den Internationalen Frauentag zu erinnern. Maria Vollmer, die quirlige Vollblut-Komödiantin, begeistert mit ihrem Programm „SÜNDE, SEKT & SAHNESCHNITTCHEN“. Mit Herz, Witz und Selbstironie erzählt sie von den komischen Momenten des Alltags. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie an dieser Stelle.

03. Juli 2017 - Umfrage zum Thema "integriertes Stadtentwicklungskonzept" (ISEK)

Integriertes_Stadtenwicklungskonzept
Zur Fortsetzung der Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Erarbeitung des integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) benötigen wir Ihre Mithilfe. Das Beantworten des Fragebogens dauert ca. 10 Minuten. Die Auswertung erfolgt ohne Personenbezug, die Teilnahme ist freiwillig und anonym. Sollte Ihnen oder Ihnen bekannten Personen die Teilnahme am Online-Fragebogen nicht möglich sein, händigen wir Ihnen den Fragebogen gerne auch in Papierform aus oder versenden ihn per Post oder E-Mail. Hierzu senden Sie bitte eine eMail an carsten.haendschke@oer-erkenschwick.de.

29. Juni 2017 - ÖKOPROFIT®-Auszeichnung

Oekoprofit_Auszeichnung
Der städtische Baubetriebshof und die Ewaldschule wurden gestern mit der ÖKOPROFIT®-Auszeichnung für ihr erstklassiges Umweltmanagement geehrt. Das zeigt, wie ernst die Stadt Oer-Erkenschwick ihre Verantwortung in Sachen Umweltschutz und nachhaltigem Wirtschaften nimmt. ÖKOPROFIT® wird in Nordrhein-Westfalen vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz gefördert und hat sich ganz dem Ziel der „Kostensenkung durch Umweltschutz“ verschrieben. Hierbei stehen u.a. die Senkung des Ressourcenverbrauchs sowie der Energie- und Abfallkosten, die Müllvermeidung, die Verwertung von Altstoffen, das Recycling und die Wasseraufbereitung im Fokus.

27. Juni 2017 - "3. Halbzeit" am Bücherschrank

Dritte Halbzeit am Berliner Platz
Am Sonntag, 09. Juli 2017, rundet die Stadt Oer-Erkenschwick das Fußballwochenende (SpVgg Erkenschwick - FC Schalke 04) mit einem neuen, städtischen Veranstaltungsformat ab: Die 3. Halbzeit, eine öffentliche Lesung am Bücherschrank auf dem Berliner Platz. Zu Gast ist der ARD-Fussballexperte Burkhard Hupe. Seit 15 Jahren zählt er zum Inventar der legendären Bundesliga-Konferenz, hat etliche Europapokalspiele übertragen, ist seither die ARD-Radiostimme bei allen Eishockey-Weltmeisterschaften, bei Olympischen Spielen, bei den Paralympics, und berichtet außerdem als Reporter von allen Fußball-Großereignissen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie an dieser Stelle.