Aktuelles | Stadt Oer-Erkenschwick

Aktuelles Oer-Erkenschwick

Bild

Überschrift
Bürger können Abfuhrkalender 2024 individualisieren
Einleitung

Mit Beginn des neuen Jahres gelten im gesamten Stadtgebiet von Oer-Erkenschwick neue Termine für die Müllabfuhr. Nach 15 Jahren mussten aufgrund von Veränderungen in der Bebauung und bei der Einwohnerzahl die Müllbezirke neu geordnet werden. All das gilt ab Dienstag, 2. Januar 2024. Der neue Abfuhrkalender 2024, der seit Anfang Dezember an die Haushalte verteilt worden ist, enthält nun – wie beispielsweise unter anderem in Recklinghausen schon lange üblich – mehrere Abfuhrtage pro Woche. Das sorgte zunächst für Verwirrung in der Bürgerschaft. Doch ab sofort gibt es eine digitale Möglichkeit, den Abfuhrkalender 2024 für die eigene Wohnadresse zu individualisieren.

Text

Denn: Das Unternehmen „Sector 27“ aus Dorsten, mit dem die Stadt Oer-Erkenschwick schon seit Jahren bei der Müllabfuhr-App zusammenarbeitet, hat ein Kontrollprogramm geschrieben, mit dem straßenscharf die Richtigkeit des neuen Abfuhrkalenders 2024 überprüft werden kann. „Und dieses Programm stellen wir nun auch die Bürgerinnen und Bürgern kostenfrei zur Verfügung“, sagt der städtische Abfallberater Frank Holzapfel.

Die Nutzung dieser Anwendung, die ausschließlich digital im Internet zur Verfügung steht, ist denkbar einfach. Die Internetadresse lautet: 

https://muellkalender.sector27.de/muellkalender-oer-erkenschwick.html 

Dann muss man oben links seine Straße eingeben. Achtung: Für lange Straßen gelten ab 2024 je nach Hausnummern unterschiedliche Abfuhrbezirke. Und: Es muss immer die Straße oder der Straßenteil mit dem Zusatz „(2024)“ angeklickt werden. Also zum Beispiel „Im Bickefeld (2024)“. Dann darunter das Jahr auswählen und rechts auf „aktualisieren“ klicken. Und schon bekommt der Internetnutzer  ausschließlich die Müllabfuhrtermine für seine Straße angezeigt. Markiert werden die „Tonnentage“ durch Symbole in den Farben der jeweiligen Abfallgefäße.

Wer sich nun diesen individualisierten Abfuhrkalender mit seinem Farbdrucker ausdrucken möchte, erlebt bei nahezu allen Internetbrowsern zunächst eine Überraschung. Denn bei der Druckansicht des Dokuments, die erscheint, nachdem man den Druckbefehl angeklickt hat, enthält zunächst nur den Kalender ohne die Tonnensymbole. Damit die auch angezeigt und mit ausgedruckt werden, muss man in den erweiterten Druckoptionen unter dem Menüpunkt „Hintergrundgrafiken“ das Häkchen setzen.



Aktuelles