Aktuelles Oer-Erkenschwick

Bild

Überschrift
Schlaflabor mit modernen Zimmern für zehn Patienten
Einleitung

Mit Schnarchen haben bekanntlich viele Menschen zu kämpfen. Oft sind es dabei die Männer, die für geräuschvolle Nächte sorgen. Noch problematischer wird es aber, wenn das Schnarchen abrupt stoppt, wenn die Atmung aussetzt. Unter anderem dann kann eine schlafmedizinische Untersuchung angezeigt sein. Oer-Erkenschwicker haben das Glück, dafür nicht weit fahren zu müssen. Denn an der Ludwigstraße 13 – 15 gibt es seit gut zwei Jahren ein Schlaflabor.

Text

Betrieben wird die Einrichtung von den Fachärzten für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Dr. med. Julia Wagner und Alparslan Koc. Leiter des Schlaflabors ist Dr. Niko Mandrakas. „Wir bieten nicht nur eine fachliche Diagnostik für Schnarcher, sondern decken den kompletten Bereich der Schlafmedizin ab“, erläutert Dr. Mandrakas anlässlich einer Betriebsbesichtigung von Bürgermeister Carsten Wewers. 

Dazu gehören beispielsweise auch ruhelose Beine während des Schlafs, Sprechen im Schlaf oder die komplette präoperative Diagnostik vor Eingriffen an den Mandeln oder im Gaumen oder beispielsweise eine Nasen-Scheidewand-OP, die im gegenüber an der Ludwigstraße befindlichen OP-Zentrum Vest durchgeführt werden.  Dort, an der Ludwigstraße 6a, befindet sind auch die HNO-Praxis Dr. Wagner und Koc.

Die Patienten des Schlaflabors kommen übrigens bei weitem nicht nur aus Oer-Erkenschwick. „Die Menschen fahren aus der gesamten Region zu uns“, erklärt Dr. Mandrakas bei einer Führung durch die Zehn-Betten-Einrichtung im zweiten Obergeschoss des Ärztehauses an der Ludwigstraße 13-15. Drei Ärzte kümmern sich hier mit neun weiteren Mitarbeitern um die Patienten. Und die warten in Oer-Erkenschwick nur knapp vier Monate auf einen Termin. In anderen Schlaflaboren kann das schon mal ein Jahr dauern.

Einfach mal die Augen schließen und schlafen. Das klingt leicht. Trotzdem haben viele Menschen nicht nur beim Einschlafen, sondern auch beim Durchschlafen Probleme und wachen jeden Morgen wie gerädert auf“, klärt Dr. Niko Mandrakis Bürgermeister Carsten Wewers auf. „Neben Atemaussetzern und Schnarchen untersuchen wir weitere beeinträchtigende Schlafstörungen und versuchen, die Ursachen, die den Schlaf stören, zu finden. Unser Schlaflabor ist modern ausgestattet. Komfortable Zimmer mit eigenen Badezimmern und Klimaanlage ermöglichen den Patienten einen Schlaf wie zu Hause.“ 



Aktuelles