Solardachkataster

Sonnenenergie ist umweltfreundlich. Auch in unseren Breiten kann mittels Solarzellen eine hohe Stromausbeute erzeugt werden. Mit entscheidend dafür ist der richtige Standort und bei Dächern zusätzlich Neigung und Ausrichtung. In der Metropole Ruhr können Hauseigentümer auf 2 sogenannte Solarkataster zurückgreifen, um neutrale und unabhängige Informationen über die Eignung ihrer Dach- und Freiflächen für die Nutzung von Solarenergie zu bekommen:

Das Solarkataster im Energieatlas NRW, erstellt vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW (MWIDE):

https://www.energieatlas.nrw.de/site/karte_solarkataster

Das Solardachkataster vom Regionalverband Ruhr (RVR):

https://www.rvr.ruhr/themen/oekologie-umwelt/startseite-klima/solardachkataster

Beide Kataster eignen sich zum Abschätzen des möglichen Ertrags an Sonnenergie. Zugleich finden sich hier hilfreiche Hintergrundinformationen und Planungstipps.

Auskunft zu aktuellen Förderungen erteilt der Fördernavi der Energie Agentur NRW
https://foerdernavi.energieagentur.nrw/

Geeignete Fachbetriebe in der näheren Umgebung kennt  die Keishandwerkerschaft Recklinghausen

Web: https://khre.de
Festnetz:02361 4803-0
E-Mail: info@khre.de